Ent-scheidungen

Ent-scheidungen

Wie halten Sie es eigentlich damit? Wie schnell oder wie gern entscheiden Sie sich? Dafür oder dagegen?
Dabei ist die Wahl zwischen dem roten und dem blauen Kleid, der Reise nach Süden oder Norden noch nicht einmal so schwer wiegend. Was aber, wenn es um richtungsweisende Lebens-entscheidungen geht? Partnerwahl, Heirat, Kinder, Beruf, Gesundheit, Ortswechsel, Hauskauf …?

Für mich war das von Kind an ein Thema, dem ich gern ausgewichen bin. Wollte immer beide Seiten befrieden oder auch haben, mich ein- (unter-)ordnen. Je nach dem worum es ging. Aber das ist meine eigene Geschichte mit ihren Hintergründen. Ab und zu holt sie mich ein, zeigt sich durch Verhalten im Alltag, will angeschaut, beleuchtet und entkräftet werden.

Und einmal mehr habe ich wieder gemerkt, wieviel Energie vergeudet wird, wenn man Entscheidungen hinaus zögert. Denn auch das Nicht-entscheiden kostet Energie. Wertvolle Energie, die nach dem Treffen einer Entscheidung nämlich schon in Richtung Ziel geht, also dem Neuen, zu dem man Ja gesagt hat, zufließen könnte.

Auch hier ist die Aufstellungsarbeit eine effektive Möglichkeit. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell in den Beratungen und Coachings meine Klienten so zu ihrer Problem-Lösung und ihrem Ergebnis gelangen. Und sollten dann Entscheidungsbremsen auftreten, können wir mittels Hypnose das noch tiefer liegende Unterbewusste einbeziehen. Also recht zügig die Hintergründe erkunden und Blockaden lösen.

 

2017-02-03T17:59:05+00:00 November 30th, 2013|Persönlichkeitsentwicklung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar