Hypnose-Familienstellen-Beratung – FAQ

Startseite/Hypnose/Hypnose-Familienstellen-Beratung – FAQ
Hypnose-Familienstellen-Beratung – FAQ 2017-08-29T10:25:54+00:00

Hypnose-Familienstellen-Beratung – FAQ
Fragen, die mir Klienten im Vorgespräch oft stellen – und meine Antworten darauf.

Damit Sie mehr Klarheit über die Themen Hypnose und (Familien-, System-) Aufstellungen bekommen, gibt es die Rubrik Hypnose Familienstellen Beratung FAQ . Sie erfahren, was aufdeckende und systemische Hypnosearbeit im Rahmen von Beratung und Coaching bewirken können.
Könnten es auch Ihre Fragen sein? Lesen Sie die Antworten und entscheiden Sie dann, ob Sie hier auch IHRen Weg erkennen.

 

In der Hypnose ist die Aufmerksamkeit eingeschränkt. Das bedeutet nicht, dass Sie weniger aufmerksam wären. Im Gegenteil. Sie richten lediglich Ihren Fokus unter Anleitung auf ein anstehendes Thema. Sie sind konzentriert und ein Teil von Ihnen ist hellwach. Anderes, was im Moment unwichtig ist, kann in den Hintergrund treten. Und Sie nehmen Ihren Körper anders wahr. Manchmal empfindet man Schwere, manchmal eine Leichtigkeit.
Wenn Sie etwas nicht sagen wollen, dann tun Sie es auch nicht in der hypnotischen Trance. Zwischen Ihnen (Hypnotisand) und mir (Hypnotiseurin) gibt es ein Vertrauensverhältnis (Rapport). Wenn ich Sie zu Handlungen oder Äußerungen auffordere, die völlig gegen Ihre Prinzipien sind, ist sofort dieser Rapport gestört und damit der Weg zu Ihren unterbewussten oder unbewussten Anteilen versperrt.
Andererseits ist Ihr Unterbewusstsein auf Ihr Gesamtwohl bedacht. Und es kann blitzschnell erwägen, ob es vielleicht doch besser wäre, das eine oder andere “eingesperrte” Wissen preis zu geben. … weil es in diesem Fall zur Lösung Ihres Problems beiträgt. Aber das ist dann sehr bewusst – auch in der hypnotischen Trance und hat nichts mit “ausplaudern” zu tun.
Gradmesser für unser Lebensgefühl sind Zufriedenheit, Lebensfreude, körperliche und seelische Gesundheit. Immer dann, wenn Sie hier eine Disbalance spüren und Ihr alleiniges Denken und Handeln Sie nicht weiter bringt, dann ist es Zeit auf das Wissen und Können anderer Menschen zu bauen.
Ja und nein. Ja – weil wir alle stets Zufriedenheit, Glück und Lebensfreude anstreben. Und weil sich unser aller Leben in den Bereichen Familie, Partnerschaft, Beruf und Freundeskreis abspielt. Nein – weil jedes Leben einzigartig ist.
Beruf – Firma
– das Verhältnis zum Chef, zu den Kollegen, zu den Mitarbeitern verbessern
-­ Leben im Hamsterrad – Burnout – Stress – Druck – Existenzangst

Partnerschaft
-­ endlich eine dauerhafte und stabile Partnerschaft eingehen können
-­ Eifersucht
-­ ein neuer Partner und große Angst, dass es wieder schief geht

Familie
-­ Das gespannte oder verkrampfte Verhältnis zu den Eltern wandeln .
-­ Den seit vielen Jahren unterbrochenen Kontakt zu d en Eltern / Freunden wieder herstellen.
-­ Das Verhalten der Kinder, das man sich als Eltern nicht erklären kann.
– Das Gefühl, als Mutter / Vater nicht gut genug (gewesen) zu sein.

Zeit-Themen
-­ Aufschieberitis
-­ zu wenig Zeit, Zeitdruck, Pünktlichkeit, sich selbst besser organisieren können

Ordnung / Organisation
-­ Ich kann mich so schwer von Dingen trennen.
-­ Ich möchte meine vielen Aufgaben / Rollen besser koordinieren.
-­ Unordnung (Schreibtisch, Wohnung, Büro…)

Schuldgefühle
– gegenüber dem Partner, den Kindern, den Eltern…
-­ Gefühle besser unter Kontrolle bekommen (aufbrausen, weinen, Wut)

Selbstsicherheit / Selbstbewusstsein
-­ Unsicherheit im Umgang mit anderen Menschen
-­ es fällt schwer, Entscheidungen zu treffen
-­ schlecht ‚Nein’ -sagen können

Geld – Wohlstand
-­ Verhältnis zum Geld, Umgang mit Geld
-­ Wert(e)verständnis
-­ Ich möchte mein Haus verkaufen und finde keinen Käufer.

Es geht generell darum, Beziehungen zu klären. Und zwar die Beziehung zu anderen Menschen und die Beziehung zu sich selbst.
Es geht weiterhin darum, das eigene Potenzial und nicht genutzte Ressourcen zu erkennen und verfügbar zu machen.
Mit den gewonnenen Erkenntnissen wird es möglich, in Konflikt- und Krisensituationen besonnen handlungsfähig zu bleiben.
Zu Beginn ist es immer ein Prozess der Klärung. Was ist das eigentliche Anliegen?
Oft stehen ein Thema und ein Problem vor dem dargebrachten Anliegen des Klienten. Dann gilt es immer, zuerst hierhin zu schauen.

Im Verlauf klären wir Beziehungen (zu sich selbst und zum Umfeld). Neben den kognitiven, also im Bewusstsein ablaufenden Prozessen, geht es verstärkt um Gefühle und Emotionen als untrügliche Wegweiser zu einem Leben in Glück und Wohlbefinden. Gefühle und Emotionen sind im Alltag wertvolle Helfer, damit wir unseren besten Weg finden. Manchmal schlagen sie uns allerdings ein Schnippchen. Wie kann man das erkennen und ändern, wie in eine starke selbstsichere Haltung kommen?

Es geht immer wieder um innere Stärkung, das Mobilisieren von vorhandenen (unbewussten) Ressourcen, Potenzialentfaltung und das Annehmen dessen, was unveränderlich ist.

Einige Aussagen von Klienten über das Befinden unmittelbar nach der Sitzung:
– Ich fühle mich leichter / erleichtert.
– Ich kann wieder frei atmen.
– Es fühlt sich an, als wäre ich gewachsen.
– Ich kann wieder aufrecht gehen.
– Ich bin zwar erschöpft, aber auch erleichtert und zuversichtlich.
– Es fühlt sich an, als hätte ich eine Energiequelle in mir gefunden und angezapft.
– Ich fühle mich stark und verbunden.
– Ich fühle innere Ruhe und Zentriertheit.
Manchmal treffe ich ehemalige Klienten ganz zufällig wieder. Und bin dann oft über die Reaktionen erstaunt. Wenn nach kurzem Stutzen – er/sie auf mich zukommt und mir manchmal nur einen Satz oder ein Wort sagt. Dies’ hier sind solche Aussagen:
– Es kam so vieles in Bewegung.
– Es war wie beim Domino – einmal angestoßen setzt sich nun ein Prozess fort.
– Mein Verhältnis zu … ist viel besser geworden.
– Als wäre ich aus dem Nebel aufgetaucht.
– Ich kann mich selbst wieder leiden.
– Ich bin achtsamer geworden.
– Ich kann endlich zu mir und meinen Bedürfnissen stehen.

 

Sie haben ganz spezielle Fragen, möchten mir diese persönlich stellen oder einen Termin vereinbaren?
Rufen Sie mich an. Sie erreichen mich unter 034 929 – 65 99 98 .
Oder senden Sie mir eine Email an info@hypnose-systemstellen.de.