Dieser Brief  geht an Interessenten, Teilnehmer an Vorträgen und Seminaren sowie (ehemalige) Klientinnen und Klienten. Falls Sie irrtümlich in den Verteiler geraten sind oder diese Termin- und Sonder-Informationen nicht mehr bekommen möchten, dann melden Sie sich bitte ganz einfach über den Link am Ende ab.

---
Hypnose, Systemaufstellungen, Beratung und Coaching in Wittenberg

 

Hallo liebe Leserin, lieber Leser!

Warst Du schon im Urlaub oder hast Du ein paar entspannte Tage oder Wochen noch vor Dir, so wie ich?
Oder scheitert die längere Erholungspause etwa am Geld? Genau das ist heute das (fast einzige) Thema des Briefes. Denn Geld ist weit mehr als nur ein Zahlungsmittel!

---

Was hat Geld mit Aufräumen zu tun?

Wahrscheinlich geht bei der Frage Deine innere Suchmaschine los: Geld - Aufräumen -  (Un-) Ordnung - ... Und Gedanken tauchen auf wie z.Bsp.:
Fehlt es mir vielleicht an Geld, weil ich zu unordentlich bin?
Mein Vater hat schon immer gesagt, dass ich es bei meiner Unordnung niemals zu etwas bringe.
Oder: Na so unordentlich bin ich nun auch wieder nicht, dass ich die (fehlenden) Geldscheine irgendwo finden würde.
...
Zwar ist das gar nicht so weit her geholt, aber mein Hintergrund ist ein anderer.

Ich habe ein Fach, in dem ich Notizen, Artikel, Ideen ... sammle, um sie irgend wann einmal aufzugreifen. Für einen Blog-Eintrag, einen Vortrag oder den Newsletter. Und genau dieses Fach habe ich durchgeschaut und bin beim Aufräumen auf einen sehr interessanten Artikel zum Thema Geld gestoßen.

Der Titel lautete: "Wer Lotto spielt, hat schon verloren".
Mathias Morgenthaler interviewte den Geldberater Peter König zum Thema Geld, Wohlstand, Schulden - und was Geld überhaupt ist.

Und da ich selbst auf meinem Weg mehrfach und in unterschiedlichster Weise den Zusammenhang von Geld - Wohlstand und wirklichem Wohlergehen (also Glücksempfinden, Zufriedenheit) kennen gelernt habe, möchte ich Dich einladen, einmal Dein Verhalten in Bezug auf Geld zu hinterfragen.
 

Fragen zum Thema Geld

Was bedeutet Geld für Dich?
Wie gehst Du mit Geld um?
Geld ist ein Spiegel, eine Projektionsfläche. Und Geld ist auch eine Art Energie. Also - wie gehst Du mit Deiner (Lebens-) Energie um?
Liebst Du Geld?
Wie fühlst Du Dich, wenn Du viel Geld in Deinen Händen hältst?
Empfindest Du es als schmutzig? Möchtest Du Dir anschließend Deine Hände waschen?
Wie viel ist überhaupt VIEL Geld für Dich?

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass Geld ein ausgezeichneter Lehrmeister ist. Es ist (leider) nicht mehr üblich, dass wir unseren Lohn ausgezahlt bekommen. Vielleicht ist es einmal eine wertvolle Erfahrung, wenn Du Dir Deinen Lohn, Dein Gehalt oder die Rente, die Du gerade überwiesen bekamst, auszahlen lässt. Ich meine, Dir genau diesen Betrag von der Bank holst, die Scheine vor Dir auf dem Tisch ausbreitest ... und dann geh' mit den Gedanken und Gefühlen, die da kommen mit.

Bist Du traurig oder wütend, dass es nicht mehr ist?
Möchtest Du es schnell wieder wegbringen, weil Du meinst, dass es bei Dir nicht sicher ist?
Fühlst Du Dich schuldig, weil Du so viel Geld bekommen hast und andere nicht?
Bist Du stolz und zufrieden über Deinen Verdienst?

Achte auch auf Deinen Körper, während Du Dich mit den Geldgedanken beschäftigst. Denn er zeigt Dir sehr deutlich, welche Sätze, welche Gedanken stimmen.
Hier findest Du klare Hinweise zu den Zusammenhängen zwischen Geld - Wohlstand und Selbstwert -  Selbstliebe - Selbstakzeptanz.

Geld und (Lebens-)Beratung

Auch in der Beratungspraxis ist das Thema Geld (fast) immer dabei. Vor Jahren kam eine Klientin zur 3-Tages-Intensiv-Sitzung. Und sofort, als wir uns nach der Begrüßung hingesetzt hatten, legte Sie ein Ledertäschchen auf den Tisch und sagte: "Hier erst 'mal das Geld. Ich fühle mich nicht wohl damit, ich möchte es endlich abgeben."
Natürlich haben wir in diesen 3 Tagen die Zeit gefunden, darauf einzugehen, obwohl es nicht unbedingt das Thema und Anliegen der Beratung war. Aber es stand auch in direktem Zusammenhang mit einer Ihrer (behindernden) Grundeinstellungen.

Und wie oft höre ich, nachdem ich mein Honorar in der Vorbesprechung genannt habe  den Satz: Oh, das ist aber viel Geld.
Ja, es ist viel Geld. Meine Frage lautet dann meistens: können sie es sich wirklich nicht leisten oder wollen sie es sich nicht gönnen?
In solchen Fällen ist es mir dann auch ganz wichtig, dass der Klient das Honorar bar mitbringt. Er bekommt somit nochmals die Möglichkeit, sich die Geldausgabe bewusst zu machen. Es ist längst noch nicht üblich bei uns, Geld für seine spirituelle Entwicklung, sein persönliches geistiges Wohlergehen auszugeben. Obwohl die Tendenz zum Glück zunehmend ist. Wer allerdings schon einmal 'reingeschnuppert hat weiß, dass die Erfahrungen, Erlebnisse, Erkenntnisse und unvergesslichen Eindrücke nicht verloren gehen. Auch (für die Seele) nicht sofort Verwertbares verdirbt nicht. Es bleibt lebenslang ein Eigentum. Die gelegten Samen keimen, sobald der Nährboden die geeignete Qualität erreicht hat.

Hier findest Du ein weiteres Beispiel aus der Praxis zum Thema Geld.

Geld ist Liebe

Die Bewusstheit für ganz alltägliche Dinge spielt in unserem Leben eine unendlich große Rolle. So auch der bewusste Umgang mit Geld. Es hat auch mit Verantwortung zu tun. Verantwortungsvoll und bewusst das Geld nehmen und für etwas Wertvolles geben. ..., um dann wiederum (vom Leben) etwas zu bekommen. Abstraktes - wie Zufriedenheit, innere Ruhe, ... oder auch ganz Greifbares - wie z.Bsp. eine bessere Paarbeziehung, das Traumauto ...

In einem Seminar hörte ich die Aussage: Geld ist Liebe. Ich habe schon sehr oft darüber nachgedacht. Damals fand ich diesen Satz zu abstrakt, konnte ihn (noch) nicht verwerten. Aber mittlerweile ist der Same aufgegangen und ich gehe auch in den Beratungen oft darauf ein. Allerdings würde es den Rahmen dieses Briefes sprengen, wenn ich das Thema noch weiter vertiefe.

Vielleicht hast Du ja in diesem Brief genügend Anregungen bekommen, um Dein Verhältnis zum Geld zu klären, zu beleuchten oder zu hinterfragen.

Hier noch ein Link zu einem eindrucksvollen Video zum Thema Geld mit Peter König:
https://www.youtube.com/watch?v=HGeMaRvsi6A&feature=youtu.be
17 Minuten, die sich lohnen.

Wenn Du Fragen hast oder etwas in Dir angeschoben fühlst, dann rufe mich einfach an (03491 - 62 86 534)  oder sende mir eine Email. Als Newsletterempfänger bekommst Du eine halbe Stunde Beratung am Telefon zu genau diesem Thema von mir geschenkt. Bitte melde Dich aber unbedingt bis zum 28.08.2016 zwecks Terminvereinbarung.

---

Vorschau auf den nächsten Praxis-Brief

Die Paarbeziehung wird im Fokus des nächsten NL stehen.
Blickkontakt ...  im nächsten NL dann speziell zum Thema Partnerschaft.
Wenn Du noch 5 Minuten Zeit hast, dann schau Dir schon 'mal dieses berührende Video an. 

---

Ansonsten wünsche ich Dir eine schöne Rest-Sommerzeit!
Laut Meteorologen kommt ja in der nächsten Woche der Sommer zurück. Und beim In-der-Sonne-liegen findest Du vielleicht noch einige Inspirationen für DEIN gutes Leben. Also lass' uns noch ein bisschen Sommer-Sonne und Wärme tanken!

Weißt Du eigentlich, was es mit der Zeit zum Träumen auf sich hat?

Herzliche Grüße
Monika

Wittenberg, den 18.08.2016