Geld und Ausgleich

Startseite/Familienstellen/Geld und Ausgleich

Geld und Ausgleich

Es gibt Menschen, die permanent auf der Suche nach preiswerten oder besser noch –  kostenlosen Dingen sind. Sie gehen dort hin, wo es keinen Eintritt kostet, wo es etwas umsonst anzusehen oder zu essen gibt usw.

“Das muss man doch mitnehmen” – ist dann so ein gängiger Satz. Und die wenigsten merken, dass sie damit völlig in kindliches Verhalten verfallen. Denn nur Kinder dürfen nehmen, ohne irgend etwas dafür ausgleichen zu müssen. Kindern wird gegeben – von den Eltern.

Und wie oft können wir hören: das kostet zu viel Geld! – Ungeachtet dessen, was man für das Geld alles bekommt und welche Leistung der andere wirklich dafür erbringt.
Der finanzielle Ausgleich ist eine angemessene erwachsene Handlung. Außerdem wird damit ein systemisches Prinzip geachtet: das Prinzip des Ausgleichs.

2012-08-28T19:26:49+00:00 Januar 22nd, 2012|Familienstellen|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar